SAP und Adobe: Zusammen erfolgreich in der Cloud

by Adobe Marketing Cloud

Posted on 03-31-2014

Der Auftritt von Shawn Burns, Glob­al Vice Pres­i­dent of Dig­i­tal Mar­ket­ing bei SAP, zählte sich­er zu den High­lights der Adobe Sum­mit Dig­i­tal Mar­ket­ing Con­fer­ence in Salt Lake City let­zte Woche. Nicht nur seine dort vorgestell­ten „10 B2B-Mar­ket­ing-Tipps“ sind bedenkenswert.

Auch die auf dem Gipfel­tr­e­f­fen vorgestellte engere Koop­er­a­tion von SAP und Adobe sorgte für Auf­se­hen. Wie zum Beispiel im Net­zwirtschaft-Blog von FAZ-Redak­teur Mar­tin Gropp, der dazu schrieb: „Die Part­ner­schaft sieht vor, dass SAP Unternehmen die Adobe Mar­ket­ing Cloud zusam­men mit sein­er Daten­bank Hana anbi­etet, mit der diese große Daten­men­gen in hoher Geschwindigkeit analysieren kön­nen. … Damit sollen Unternehmen ihre Geschäft­sergeb­nisse verbessern kön­nen, so lautet das Ver­sprechen der neuen Part­ner.

Brad Rencher (Adobe) und Dr. Vishal Sikka (SAP) in Salt Lake City

Brad Rencher (Adobe) und Dr. Vishal Sik­ka (SAP)

Es geht bei der in Salt Lake City unterze­ich­neten glob­alen Ver­trieb­svere­in­barung über dig­i­tales Mar­ket­ing und die Kom­bi­na­tion unter­schiedlich­er Verkauf­skanäle für Unternehmen­skun­den allerd­ings nicht nur um die Plat­tform SAP HANA, son­dern auch um die hybris Com­merce Suite. Mit dieser rel­a­tiv neuen SAP-Tochter arbeit­et Adobe schon länger zusam­men. „Die Kom­bi­na­tion der dig­i­tal­en Mar­ket­inglö­sun­gen und Han­del­slö­sun­gen von SAP und Adobe wird Unternehmen ermöglichen, Dat­en aus unter­schiedlichen Mar­ket­ingkanälen und Kom­mu­nika­tion­swe­gen zu analysieren, kon­textbe­zo­gene Kun­den­er­leb­nisse zu schaf­fen und schließlich Kun­den­in­ter­ak­tion in Echtzeit zu erre­ichen“, heißt es in ein­er gemein­samen Erk­lärung.

Konkret sollen Kun­den in fol­gen­der Weise von der Part­ner­schaft profitieren:

Kom­bi­na­tion ver­schieden­er Verkauf­skanäle: Durch die Inte­gra­tion zwis­chen der hybris Com­merce Suite und der Adobe Mar­ket­ing Cloud sind Mar­ket­ingspezial­is­ten in der Lage, die Kaufer­leb­nisse von Ver­brauch­ern zu per­son­al­isieren – von der Marken­bindung über das Mar­ket­ing bis hin zu einem naht­losen, kanalüber­greifend­en Einkaufserlebnis.
Datengestützte Erken­nt­nisse: Durch die Lösung SAP Cus­tomer Engage­ment Intel­li­gence auf der Basis von SAP HANA und die Funk­tio­nen für dig­i­tales Mar­ket­ing der Adobe Mar­ket­ing Cloud erhal­ten Mar­ket­ingspezial­is­ten einen umfassenden Überblick über Kun­den aus bezahlten Medi­en, unternehmen­seige­nen Kanälen und Empfehlun­gen von Nutzern.
Effek­tive Inter­ak­tion mit Kun­den: Durch die Inte­gra­tion zwis­chen SAP HANA, der hybris Com­merce Suite und der Adobe Mar­ket­ing Cloud sollen Mar­ket­ingspezial­is­ten die Möglichkeit haben, in Kom­mu­nika­tion­swe­gen wie Inter­net, sozialen Net­zw­erken und Com­mu­ni­tys die Kun­den­beziehun­gen zu ver­tiefen und Umsätze zu steigern.
Schnelle und präzise Ver­mark­tung: Indem Mar­ket­ingspezial­is­ten mit Hil­fe von SAP HANA prof­itable Chan­cen bün­deln, analysieren und aufdeck­en und mit der Adobe Mar­ket­ing Cloud dig­i­tale Mar­ket­ingkam­pag­nen umset­zen, sollen sie schneller Dat­en erfassen, auswerten, Rückschlüsse ziehen und Aktio­nen opti­mieren kön­nen.

Das dies keine The­o­rie ist, hat SAP bere­its im eige­nen Hause getestet. „Mit der Adobe Mar­ket­ing Cloud sind wir in der Lage, ein dig­i­tales Erleb­nis zu erstellen, das unseren Kun­den zu jed­er Zeit rel­e­vante Infor­ma­tio­nen bietet – je nach Branche, Geschäfts­bere­ich, Stan­dort usw.“, so Shawn Burns. Im Ergeb­nis sei es nun möglich, pro Jahr hun­derte Web­site-Vari­anten zu testen und man habe bere­its wertvolle Erken­nt­nisse zur Attri­bu­tion der Online-Wer­bung gewon­nen. So seien bei SAP Dis­play-Anzeigen um 8 % über- und Such­maschi­nen­mar­ket­ing um 14 % unter­be­w­ertet gewesen.

Seit dem Ein­satz der Adobe Mar­ket­ing Cloud mit den Lösun­gen Adobe Ana­lyt­ics, Adobe Tar­get und Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er kon­nten 300 % mehr Kon­ver­sio­nen durch die Per­son­al­isierung der Inhalte und eine Anpas­sung der Dig­i­tal-Mar­ket­ing-Strate­gie erre­icht wer­den. Eine Steigerung der Kon­ver­sion­srate um 47 % geht dabei alleine auf das Kon­to ein­er Opti­mierung von But­tons auf der Web­site, was durch die Tests her­aus­ge­fun­den wurde.

Die** kom­plette Case Study** gibt es hier zum kosten­losen Down­load.

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: