Vorstellung des “Adobe Digital Marketing Think Tank“ auf dem Summit 2014

by Mark Phibbs

Posted on 05-12-2014

Wie David Coop­er­stein von For­rester bere­its sagte, befind­et sich das Mar­ket­ing heutzu­tage im „Zeital­ter des Kun­den“. In dieser schnel­llebi­gen Branche dreht sich alles um deren ständi­ge Neuerfind­ung.

Das bedeutet, dass wir unsere Kun­den dort abholen müssen, wo sie sind. Etwa indem per­son­al­isierte und naht­lose Nutzer­erleb­nisse für die gesamte Band­bre­ite mobil­er Endgeräte und sozialer Net­zw­erke geliefert wer­den. Dat­en waren niemals so wichtig wie jet­zt, um unseren Kun­den eben genau das bieten zu kön­nen, was sie von uns erwarten.

Facebook_1200x900_All-speakers

Das Neuerfind­en gerät damit zur Haup­tauf­gabe der Mar­ket­ingver­ant­wortlichen und stellt gle­ichzeit­ig eine ein­ma­lige Gele­gen­heit und Her­aus­forderung dar. Diese gilt es jet­zt zu disku­tieren, wenn wir allen Beteiligten beim Weg ins dig­i­tale Zeital­ter eine Hil­festel­lung bieten möcht­en.

Um den Diskurs weit­er vorantreiben zu kön­nen, freuen wir uns, den „Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Think Tank“ vorstellen zu kön­nen. Die europaweit aufgestellte Experten­gruppe beste­ht aus fünf Mit­gliedern, die jew­eils Großbri­tan­nien, Deutsch­land, Frankre­ich, Skan­di­navien und die Beneluxs­taat­en vertreten. Sie kom­men mehrmals im Jahr zusam­men, um neue Erken­nt­nisse und Per­spek­tiv­en des Dig­i­tal Mar­ket­ings zu behandeln.

Großbri­tan­nien wird von Doug Kessler repräsen­tiert. Er ist Mit­grün­der und Kreativdi­rek­tor des B2B-Mar­ket­ings der Agen­tur Veloc­i­ty und twit­tert und blog­gt regelmäßig zu den The­men Con­tent- und B2B-Mar­ket­ing, die für ihn „die steil­sten Lernkur­ven in der Geschichte der Branche“ erfordern.

Mar­tin Mey­er-Goss­ner, CEO der inter­na­tionalen Man­age­ment-Con­sult­ing Marke The Strat­e­gy Web, zählt dig­i­tale Strate­gien und Social Busi­ness zu seinen Hauptlei­den­schaften. Er glaubt an die Macht fundiert­er Social-Media-Analy­sen, um die besten Ergeb­nisse liefern zu kön­nen.

Der franzö­sis­che Red­ner und Autor Fred Cavaz­za ist Vor­denker bei den The­men Dig­i­tal Mar­ket­ing, Mobile und Social Media und schreibt regelmäßig für zahlre­iche Blogs und das Mag­a­zin Forbes. Er meint, dass sich die Jobs der Mar­ket­ing­branche beim Übergang in eine kom­plett dig­i­tale und mehr und mehr von Dat­en bes­timmte Welt von Grund auf ändern werden.

Jer­ry Sil­fw­er kommt aus Schwe­den und ist Grün­der und Dig­i­tal­stratege bei Mad Sci­ence Dig­i­tal. Er blog­gt bei http://doktorspinn.com und ist fest davon überzeugt, dass wirkungsvolles Dig­i­tal Mar­ket­ing nur durch solide Strate­gie und ein Ver­ständ­nis im Bere­ich der Ver­hal­tens- und Sozialpsy­cholo­gie zus­tande kom­men kann.

Der nieder­ländis­che Autor, Pro­fes­sor und strate­gis­che Berater Cor Mole­naar meint, dass die Grund­lage jeglichen Mar­ket­ings stets die Cus­tomer-Jour­ney ist. Dazu wird sein­er Mei­n­ung nach ein gutes Wis­sen über die eige­nen Kun­den und deren Ver­hal­ten voraus­ge­set­zt. Dem stim­men wir zu!

Roadblock

Das erste Tre­f­fen des Think Tanks wird während des Adobe Sum­mit 2014 am kom­menden** Mittwoch, 15. Mai in Lon­don** stat­tfind­en. In einem Pan­el, das von Adobes Dig­i­tal Mar­ket­ing Direk­tor für die Region EMEA, John Wat­ton, mod­eriert wird, wer­den die Teil­nehmer die Ergeb­nisse der „Dig­i­tal Roadblock“-Studie analysieren, die von Adobe in der EMEA-Region durchge­führt wurde. Sie konzen­tri­ert sich auf die größten Hin­dernisse, die den Mar­ket­ingver­ant­wortlichen im dig­i­tal­en Zeital­ter bei ihrer eige­nen Neuerfind­ung und der ihrer Marke im Weg stehen.

Fünf Mei­n­ungs­bild­ner, eine Mis­sion: Neuerfind­ung. Fol­gen Sie Doug @dougkessler, Mar­tin @thestrategyweb, Fred­er­ic @FredCavazza, Jer­ry @Dok­tor­Spinn und Cor @cormolenaar für einen Wis­sensvor­sprung im Vor­feld des #Adobe­Sum­mit und freuen Sie sich auf weit­ere Events des „Dig­i­tal Mar­ket­ing Think Tank“.

@markphibbs

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: