Neue Forrester-Studie: Digital Marketing wird erwachsen

by Adobe DACH

Posted on 10-23-2014

In dieser Woche hat For­rester Research seinen nagel­neuen Report zu “Enter­prise Mar­ket­ing Soft­ware Suites” veröf­fentlicht. Zum Down­load dieser Studie hier klick­en.

Nach­dem die Mark­t­forsch­er von For­rester Research schon diverse Einzel­lö­sun­gen der Adobe Mar­ket­ing Cloud äußerst pos­i­tiv bew­ertet haben, ist nun auch die gesamte Plat­tform als Sieger aus der Studie “The For­rester Wave™: Enter­prise Mar­ket­ing Soft­ware Suites, Q4-2014” her­vorge­gan­gen. Die wurde jet­zt erst­mals erstellt und beurteilt ins­ge­samt 8 Anbi­eter von Dig­i­tal-Mar­ket­ing-Kom­plet­tlö­sun­gen nach ins­ge­samt 46 Kri­te­rien.

Wir definieren eine Enter­prise Mar­ket­ing Soft­ware Suite (EMSS) als ein inte­gri­ertes Port­fo­lio von Mar­ket­ing-Tech­nolo­gie-Pro­duk­ten, mit denen Analyse, Automa­tisierung und Orchestrierung von Kun­den-Inter­ak­tio­nen auf der Basis von Insight-Dat­en möglich ist, um so Inbound- und Out­bound-Mar­ket­ing zu real­isieren”, schreibt Stu­di­en-Ver­fasserin Cory Munch­bach in ihrem Blog.

Im Inter­view mit cmo.com erläutert die Ana­lystin, warum For­rester Research sich ger­ade jet­zt mit diesem The­ma so inten­siv beschäftigt hat und was auf die Mar­ket­ingver­ant­wortlichen zukommt: “Der CMO muss in den den näch­sten sechs bis zwölf Monat­en eine überge­ord­nete Tech­nolo­gie-Strate­gie auf­set­zen und sie im Unternehmen imple­men­tieren, um Ein­heitlichkeit und Agilität ins Dig­i­tale Mar­ket­ing zu brin­gen. Eine Enter­prise Mar­ket­ing Soft­ware Suite kann dabei der richtige Ansatz sein.” Allerd­ings sei auf abse­hbare Zeit nicht damit zu rech­nen, dass — trotz aller Fortschritte in den let­zten Monat­en — die Frag­men­tierung der Mar­ket­ing-Tech­nolo­gie ein Ende find­en werde. Nach wie vor hät­ten die Mar­ket­ingchefs mit Dutzen­den von unter­schiedlichen Lösun­gen und Verträ­gen zu kämpfen, was zu Kon­fu­sion und Redun­danzen führen könne.

Und was zeich­net den Mark­t­führer aus? “Adobe hat sich vom Rest des Feldes durch die Kom­bi­na­tion ein­er inno­v­a­tiv­en und detailierten Vision mit ein­er zum aktuellen Markt passenden Funk­tion­al­ität deut­lich ent­fer­nt, was für Mar­ket­ingver­ant­wortliche zu einem klaren Vorteil bei der Nutzung der unter­schiedlichen Lösun­gen in der Adobe Mar­ket­ing Cloud führt,” stellt For­rester in dem Report fest. Und weit­er: “Adobe überzeugt durch die Möglichkeit­en im Kern sein­er Plat­tform – diese Funk­tio­nen wur­den im Früh­jahr 2014 in alle sechs Pro­duk­te inte­gri­ert, aus denen sich Adobe Mar­ket­ing Cloud zusam­menset­zt. Die Pro­dukt-Roadmap und die übergreifende Vision für diese EMSS grün­det auf diesem Erfolg. Außer­dem ver­fügt Adobe bere­its über Ref­eren­zkun­den, die über Erfahrun­gen mit dem gemein­samen Ein­satz der meis­ten dieser Lösun­gen ver­fü­gen und so die Aus­sagen und Pro­duk­t­strate­gie des Anbi­eters bestäti­gen kön­nen”.

forresters-marketing-cloud-rankingIn einem Blog­beitrag geht Suresh Vit­tal, Vice Pres­i­dent für Mar­ket­ing-Strate­gie im Dig­i­tal Mar­ket­ing Busi­ness von Adobe, auf einige inter­es­sante Aspek­te der nagel­neuen For­rester-Studie ein und erläutert: “Die Adobe Mar­ket­ing Cloud hat in 11 der 14 Kat­e­gorien des For­rester Wave Reports eine hohe Punk­tzahl erre­icht. Darunter beim aktuellen Ange­bot, der Strate­gie und der Mark­t­präsenz. In fünf dieser Kat­e­gorien gab es sog­ar die max­i­male Punk­tzahl, darunter bei Benutzer­fre­undlichkeit, Part­ner­strate­gie, Kun­den­zufrieden­heit und der finanziellen Sta­bil­ität des Unternehmens”.

Wer sich mit eige­nen Augen davon überzeu­gen will, kann sich hier den 2495 $ teuren Report KOSTENLOS herun­ter­laden. Außer­dem ver­anstal­tet For­rester am 3. Novem­ber ein Webi­nar zu den Ergeb­nis­sen der Studie.

Topics: Digitale Transformation & Marketing, EMSS, Digital EMEA

Products: