Wie steht es um den Responsive Content?

by Andreas Helios

Posted on 07-14-2015

Im zweit­en Webi­nar der diesjähri­gen Adobe Dig­i­tal Mar­ket­ing Acad­e­my geht Mar­cus Tober (Geschäfts­führer und Grün­der von Search­metrics) auf aktuelle Trends in der Such­maschi­nenop­ti­mierung und die Bedeu­tung von Respon­sive Con­tent ein.

The results are in: Adobe 2013 Mobile Consumer SurveyIn der mod­er­nen Mar­ket­ing­welt ist es entschei­dend, seinen Kun­den auf allen Endgeräten und über jeden Kanal eine opti­male Con­tent-Erfahrung zu bieten. Laut ein­er Studie des Forschungsin­sti­tuts** Mill­ward Brown** kon­sum­iert der typ­is­che Nutzer mehrerer Endgeräte täglich über 417 Minuten Bild­schirmin­halte, davon 35 Prozent über das Smart­phone, 26 Prozent über den Lap­top und 12 Prozent mit dem Tablet. Auf Basis dieser Resul­tate beto­nen die Forsch­er Kon­sis­tenz als einen der wichtig­sten Grund­sätze für die erfol­gre­iche Präsenz über alle Geräte hin­weg: Welch­es Gerät die Nutzer auch immer ver­wen­den und wo immer sie sind – Marken­er­leb­nis und Mes­sag­ing soll­ten immer ein­heitlich sein.

Mobile First” ist vor diesem Hin­ter­grund für viele Unternehmen bere­its Teil ihrer Mar­ket­ing-Strate­gie. Manche Fir­men schwören sog­ar schon auf “Mobile Only” und erhören ihre Sicht­barkeit bei Google & Co. mit Hil­fe von “Respon­sive Con­tent”. Dabei passt sich nicht nur die Gestal­tung der mobilen Web­site automa­tisch an unter­schiedliche Endgeräte an (“Respon­sive Design”), son­dern auch deren Inhalte.

Typ­is­che Beispiel sind etwa Han­del­sun­ternehmen, die online präsent sind und gle­ichzeit­ig klas­sis­che Fil­ialen betreiben. Während sich ihre Kun­den am Desk­top-Rech­n­er eher umfassend über die Ange­bote und Pro­duk­te informieren wollen und entsprechend mul­ti­me­di­al auf­bere­it­ete Inhalte erwarten, ste­hen bei Besuch­ern, die über ein Smart­phone auf diese Infor­ma­tio­nen zugreifen, andere Bedürfnisse im Vorder­grund. Zum Beispiel “Wo ist die näch­ste Fil­iale?” oder “Gibt es Rabat­te oder Gutscheine für die Fil­iale, in der ich mich ger­ade befinde?” Dementsprechend muß die Web­site unter­schiedliche Inhalte ausspie­len. Nach dem let­zten Update seines Algo­rith­mus belohnt Google diese opti­mierte Auf­bere­itung mit vorderen Plätzen in der Trefferliste.

Der Big-Data-Experte Mar­cus Tober, Geschäfts­führer und Grün­der von Search­metrics, beschäftigt sich in der zweit­en Ses­sion der diesjähri­gen Dig­i­tal Mar­ket­ing Acad­e­my am Dien­stag, am 11. August 2015 um 10.00 Uhr in sein­er Präsen­ta­tion inner­halb von 30 Minuten unter anderem mit fol­gen­den Fragen:

Vor dem Hin­ter­grund der let­zten Änderun­gen des Google-Algo­rith­mus erfahren Sie von Mar­cus Tober, wie Sie weit­er mobilen Traf­fic auf Ihre Web­site bekom­men. Erfahren Sie mehr über erfol­gver­sprechende Strate­gien für die Erstel­lung von „Respon­sive Con­tent“ und sam­meln Sie Denkanstöße, ob „Mobile Only“ für Ihr Unternehmen der richtige Weg ist?

Genaues Pro­gramm und kosten­lose Anmeldung

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: