Adobe-Werbespot: Eine Marke fällt vom Himmel

by Andreas Helios

Posted on 10-05-2015

Pünk­tlich zur Adver­tis­ing Week in New York hat Adobe seinen näch­sten Werbespot für die Mar­ket­ing Cloud in der Kam­pagne “Do you know what your mar­ket­ing is doing?” ges­tartet. Und nach den bei­den Erfol­gsvideos “Woo, Woo” aus dem Vor­jahr und “Click Baby, Click” von 2013 nehmen die Kreativ­en von Good­by, Sil­ver­stein & Part­ners in „The Launch“ auch dies­mal wieder das Ver­hal­ten von Mar­ketin­gentschei­dern „auf grandios komis­che Weise aufs Korn“ (hor­i­zont). Die meis­ten Agen­turen und anderen Dien­stleis­ter haben es sich­er schon so oder ähnlich erlebt.

Die Inter­net World hat den Inhalt schön zusam­menge­fasst: „Es ist der Hor­ror. Wenige Sekun­den bevor die Trieb­w­erke der Rakete zün­den ver­langt der Spon­sor, der fik­tive Ener­gy­drink Astro Boost, Änderun­gen. Erst ist das Logo zu klein, dann passt die Farbe nicht und es fehlt etwas Entschei­den­des: ein Hash­tag. Doch damit nicht genug. Wenige Sekun­den vor dem drit­ten Start-Ver­such wurde eine Studie pub­liziert, die besagt, dass der Mars nicht länger ange­sagt ist. Das neue Ziel ist der Plu­to. Im vierten Anlauf scheint dann endlich alles zu passen. Der Count­down ist bere­its auf eine Sekunde herun­terge­laufen als plöt­zlich das Licht aus­ge­ht. Ein Tech­niker weiß Bescheid: Sor­ry Jungs, das Bud­get wurde gestrichen.

Viel Spaß damit!

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: