Flash forward in eine neue Web-Ära: Hallo Adobe Animate CC!

by Rich Lee

Posted on 12-01-2015

Nach den neuesten Updates für die Creative Cloud freuen wir uns sehr, auch große Neuigkeiten über Flash Professional mitteilen zu können. Mit der kommenden Version im Januar 2016 erhält Flash Professional einen neuen Namen – Adobe Animate CC. Es geht um sehr viel mehr als nur einen neuen Namen. Heute möchten wir einen ersten Einblick in die Veränderungen geben, an denen wir arbeiten.

Warum aus Flash Professional bald Animate CC wird

Aber zuerst einmal: Warum haben wir den Namen in Animate CC geändert? Seit Jahrzehnten ist Flash Professional beim Erstellen vielfältiger Animationen für das Web der de-facto-Standard. In vielerlei Hinsicht hat Flash Professional die Interaktivität im Web revolutioniert und sie Designern auf jedem Level zugänglich gemacht.

Je mehr sich offene Webstandards und HTML5 durchgesetzt haben, desto stärker stieg der Bedarf an Animationsformaten für diese Plattformen. Das Team von Flash Professional hat auf diese Herausforderung reagiert und 2012 mit der Erweiterung des Toolkits CreateJS die Unterstützung von HTML5 eingeführt.

Daher wurde Flash Professional in den letzten Jahren komplett neu geschrieben und unterstützt nun neben Flash und AIR auch HTML5 Canvas und WebGL nativ. Dank erweiterbarer Architektur kann es Animationen virtuell in allen Formaten (einschließlich SVG) ausgeben. Heutzutage werden bei mehr als einem Drittel des in Flash Professional kreierten Contents Webstandards verwendet und weltweit mehr als 1,28 Milliarden Geräte erreicht – Tendenz steigend!

Mit kontinuierlich neuen Features in Flash Professional hat unser Team Werbetreibende enorm unterstützt, ihre Online-Werbung von Flash auf HTML5 umzustellen. Diesbezüglich hat sich Flash Professional als führendes Tool für alle etabliert, die die maßgeblichen Standards des Interactive Advertising Bureau einhalten möchten, wie in diesem Whitepaper nachzulesen ist. Einer der IAB-Verantwortlichen, Cory Hudson, hat auch während der Adobe MAX die Bedeutung von Flash Professional für diese Entwicklung hervorgehoben.

Außer im Web für Mobilgeräte und Desktops wird Flash Professional viel von der Cartoon-Branche verwendet, etwa von Branchen-Riesen wie Nickelodeon. Die Flexibilität von Flash Professional hat den Studios immens geholfen, ihre Produktion zu beschleunigen und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Durch immer mehr Anwendungsmöglichkeiten und Ausgabeformate über Flash hinaus sind wir der Meinung, dass der Produktname „Flash Professional” die wirkliche Leistungsfähigkeit nicht mehr widerspiegelt. Der neue Name Adobe Animate CC trifft es aus unserer Sicht erheblich besser. Unter dieser Bezeichnung wird das Programm auch in der Creative Cloud Desktop-Anwendung zu finden sein. Ältere Versionen von Flash Professional werden dort weiterhin verfügbar sein.

Update voraus: Diese neuen Features bringt Animate CC

Mit dem Update Anfang 2016 hält nicht nur ein neuer Name Einzug, sondern auch viele neue Features. Hier alle kommenden Features der neuen Version in der Übersicht:

Einen Sneak Peak zu den Neuerungen in Animate CC werden wir übrigens im Laufe dieser Woche auf unserem Twitch-Channel ermöglichen. Einen kompletten Sendeplan findet ihr hier.

Kurz vor dem 20-jährigen Bestehen von Flash Professional starten wir mit Animate CC in eine neue Ära und freuen uns darauf, auch in den nächsten Jahrzehnten Animateure und interaktive Designer mit leistungsstarken Werkzeugen dabei zu unterstützen, ihre kreative Exzellenz zeitgemäß auszuschöpfen.

Topics: Kreativität, Audiovisuell, Web-Design, Adobe Animate CC, Adobe Flash, Animate CC, Creative Sync, Flash, HTML5, Creative EMEA

Products: Stock