Bühne frei für den Facebook Marketing Rockstar

by Adobe DACH

Posted on 02-24-2016

Autor: Thomas Hut­ter, Inhab­er und Geschäfts­führer der Hut­ter Con­sult GmbH

Wer an „echte Rock­stars” denkt, hat in der Regel sehr schnell Leg­en­den wie Kiss oder die Stones im Kopf. Dabei sind Rock­stars längst nicht mehr nur in der Musik oder im Show­biz, son­dern auch in vie­len anderen Bere­ichen zu find­en – zum Beispiel im Mar­ket­ing. Mar­ket­ing-Profis haben überraschend viel mit „echt­en” Rock­stars gemein­sam. Allzu häu­fig ste­hen sie im Mit­telpunkt, müssen mit ihrer Per­for­mance mitreißen und überzeu­gende Geschicht­en erzählen, ihre Marke oder ihr Pro­dukt immer wieder neu insze­nieren und nicht zulet­zt aus Kun­den echte Fans machen. Inspiri­ert von diesen Par­al­le­len hat Adobe vier ver­schiedene Rock­star-Typen der Mar­ket­ing-Welt iden­ti­fiziert – vom Heart Melter und Cre­ative Mas­ter­mind über den Gitar­ren Smash­er bis hin zum Bad Boy. Da frage ich mich natür­lich: Gibt es eigentlich auch den Face­book Mar­ket­ing Rock­star? Und wenn ja: Was macht diesen Mar­keter aus?

Face­book Mar­ket­ing ist ja generell eher eine der neueren Aus­rich­tun­gen inner­halb des Online Mar­ket­ings und gle­ichzeit­ig, auf Grund der Viel­seit­igkeit der Plat­tform, ein sehr bre­ites The­menge­bi­et. Wo begin­nt Face­book Mar­ket­ing also bzw. was sind die unter­schiedlichen Teil­bere­iche, die jemand beherrschen sollte, wenn er darin erfol­gre­ich sein möchte?

Im Face­book Mar­ket­ing ist ger­ade das Zusam­men­spiel von Inhalt, Kreativ­ität, Strate­gie und nicht zulet­zt Know-how extrem wichtig für den Erfolg. Eine gehörige Por­tion Empathie für das Erken­nen von res­o­nanzfähi­gen The­men und Inhal­ten, aber auch die Fähigkeit, Trends und Stim­mungen zu deuten und richtig für die eigene Marken­botschaft einzuset­zen, dürfte dabei eine zen­trale Schlüs­sel­rolle in der täglichen Arbeit ein­nehmen. Zudem ist das Ver­ste­hen von Mechaniken und Mustern exor­bi­tant wichtig. Eben­so sind Geschwindigkeit und Agilität für den Erfolg notwendig, gepaart mit dem Wis­sen um die sich ständig verän­dernde und niemals ruhende Plat­tform sowie tech­nis­chem Ver­ständ­nis für neue Funk­tio­nen und Möglichkeit­en.

Bad-Boy

Es gibt keine Rock­stars mehr, die Bands sind die wahren Helden

» Der voll­ständi­ge Text von Thomas Hut­ter zum The­ma Face­book Mar­ket­ing Rock­star ist auf Onlinemarketing.de erschienen http://onlinemarketing.de/news/buehne-frei-fuer-den-facebook-marketing-rockstar

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Facebook, Digital EMEA

Products: