CeBIT 2016: Internet der Dinge und Digital Marketing im Fokus

by Andreas Helios

Posted on 03-14-2016

Als im Jahr 1986 die erste CeBIT ihre Pforten öffnete, war die neue **Com­put­er­messe **untrennbar mit dem Siegeszug des Per­son­al Com­put­ers ver­bun­den. Lange Jahre stand er in Han­nover im Mit­telpunkt. Doch in dieser Woche, 30 Jahre später, ist auf der Jubiläumsmesse davon nur noch wenig zu spüren. Die Hard­ware tritt immer mehr in den Hin­ter­grund, dafür rück­en cloud­basierte Anwen­dun­gen und Plat­tfor­men nach vorne. Mit­tler­weile ver­ste­ht sich die CeBIT als Busi­ness-Messe für die Dig­i­tal­isierung von Wirtschaft und Gesellschaft.

Fol­gerichtig wer­den in den näch­sten Tagen so viele Geschäfts­führer und Vor­stand­schefs aus IT- und Anwen­derindus­trien wie noch nie zuvor erwartet. Denn immer stärk­er set­zt sich die Erken­nt­nis durch, dass die Dig­i­tal­isierung von Branchen, Märk­ten und Unternehmen eine strate­gis­che Frage für das Top-Man­age­ment ist. Deshalb soll es auch so viele konkrete Anwen­dungs­beispiele auf der Messe geben wie noch nie vorher. Beispiel­sweise sind allein über 500 Ein­satzszenar­ien aus dem Umfeld des **Inter­net of Things **(IoT) zu sehen.

Im neuen Bere­ich „IoT Solu­tionsin Halle 13 stellen Konz­erne, Mit­tel­ständler und Start-ups ihre Lösun­gen für nahezu alle Ein­satzfelder vor. Hier wird der Fokus auf die Ver­net­zung und Dig­i­tal­isierung von Pro­duk­ten, Prozessen und Ser­vices gelegt – ob in den Branchen Auto­mo­tive und Logis­tics, Smart Home und Build­ing, Smart Health sowie Man­u­fac­tur­ing, Avi­a­tion oder Agri­cul­ture. Neben den Präsen­ta­tio­nen bildet das Fach­fo­rum „Com­mu­ni­ca­tions & IoT Solu­tions“ den Rah­men für Aus­tausch und Wis­senstrans­fer. In Form von Vorträ­gen, Work­shops und Pan­eld­iskus­sio­nen wer­den darin Anwen­dun­gen und Lösun­gen branchenüber­greifend behandelt.

Ähnlich geht es auch in der eben­falls neu ein­gerichteten „Dig­i­tal Mar­ket­ing & Expe­ri­ence Are­na“ in Halle 4 (Stand A58) zu, wo auch Adobe präsent ist. Bere­its am heuti­gen Mon­tag ste­hen dort kun­den- und erleb­nisori­en­tierte Dig­italkonzepte sowie die Opti­mierung dig­i­taler Plat­tfor­men im Fokus. Das ist auch das zen­trale The­ma an unserem Mess­e­s­tand, wo wir gemein­sam mit unserem Part­ner Pro­fon­do Reply die Adobe Mar­ket­ing Cloud mit ihren Lösun­gen vorstellen: Ana­lyt­ics, Tar­get, Social, Expe­ri­ence Man­ag­er, Media Opti­miz­er und Cam­paign.

Und dann gibt es ja in diesem Messe­bere­ich auch noch ein Non-Stop-Pro­gramm auf der Bühne, an dem wir und viele Part­ner aktiv beteiligt sind. So am 16.03. um 13.40 Uhr bei der Keynote „Dat­en und Con­tent – Die Grav­i­ta­tion­swellen des Mar­ket­ings“. Hier ist das kom­plette Pro­gramm.

An einem anderen Ort kön­nen Sie Gun­nar Klauberg, Senior Prod­uct Mar­ket­ing Man­ag­er bei Adobe, tre­f­fen. Näm­lich beim Bitkom CeBIT Brief­ing: Dig­i­tale Trans­for­ma­tion am 16.03. von 9.30 bis 10.00 Uhr in Halle 3, Stand B06.

Wir freuen uns über Ihren (auch spon­ta­nen) Besuch bei uns in Halle 4. Oder auch in Halle 23, Stand A01 als Part­ner bei Sales­force. Dort wird unter anderem am Beispiel des Medi­zingeräte­herstellers Arthrex gezeigt, wie man eSign­ing – die elek­tro­n­is­che Sig­natur – richtig in die Geschäft­sprozesse integriert.

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: