dmexco: Wie das digitale Zeitalter einen neuen Kunden hervorbringt

by Andreas Helios

Posted on 09-14-2016

Zunächst ein­mal viele Grüße aus Köln, wo wir heute und mor­gen an der mit­tler­weile wichtig­sten Dig­i­talmesse der Welt teil­nehmen – dieses Jahr übrigens erst­mals auch als Haupt­spon­sor. Die Rede ist natür­lich von der dmex­co, bei der sich in diesem heißen Spät­som­mer jede Menge Adobe-Part­ner und ‑Kun­den, Mar­ket­ing­gu­rus und die inter­es­san­testen Marken Europas tre­f­fen. Es geht in den Messe­hallen am Rhein um aktuelle Trends im dig­i­tal­en Mar­ket­ing und die Zukun­ft­saus­sicht­en und ‑prog­nosen unser­er span­nen­den Branche, die wir zeigen und disku­tieren wollen.

In den let­zten Jahren hat sich nicht nur das Mar­ket­ing spür­bar verän­dert. Viele Branchen sind inzwis­chen vom dig­i­tal­en Wan­del erfasst wor­den und wer­den zum Teil von ihm regel­recht angetrieben. Dieser Ein­fluss der dig­i­tal­en Trans­for­ma­tion auf die Geschäftswelt ist ein Schw­er­punkt der diesjähri­gen dmex­co – ein The­ma, um das sich momen­tan auch bei Adobe fast jede Diskus­sion im Umfeld des Dig­i­tal Mar­ket­ing dreht.

Das hat auch seine Gründe, denn die Dig­i­tal­isierung verän­dert alle Unternehmens­bere­iche, Konzepte und Tech­nolo­gien: Ganz gle­ich ob wir über Ver­trieb, Ser­vice, Infra­struk­tur, Mar­ket­ing, IT, CRM‑Lösungen oder schlicht über Geschäftsmod­elle reden. Ana­log war gestern, dig­i­tal ist heute. Das liegt mit Sicher­heit an dem nun­mehr spie­lend ein­fachen Zugang des Ver­brauch­ers zur dig­i­tal­en Welt. Doch wenn etwas zur Norm wird, verän­dern sich Spiel­regeln und die Erwartun­gen viel­er, Hin­ter­gründe wer­den kom­plex­er und (alte sowie neue) Dinge wer­den hinterfragt.

So verän­dert sich die Art und Weise, wie wir unsere Kun­den erre­ichen kön­nen und mit ihnen in Inter­ak­tion treten kön­nen. Der Kunde hinge­gen hat nun eine viel größere Auswahl und meldet sich mit sein­er eige­nen Stimme zu Wort. Er kann heute unter hun­derten Plat­tfor­men wählen, wie er mit ein­er Marke in Kon­takt tritt und wo er etwas sagt. Das dig­i­tale Zeital­ter wird also zum Zeital­ter eines neuen Kunden.

Während „mobile first“ vielerorts mit­tler­weile als Nor­malzu­s­tand gilt, rück­en nun auch Tech­nolo­gien wie VR (Virtuelle Real­ität), Wear­ables und viele andere stärk­er in den Fokus. Hier gibt es noch sehr viele Inter­ak­tion­s­möglichkeit­en mit poten­ziellen Kun­den zu ent­deck­en, wie nicht zulet­zt auch das Poké­mon Go-Phänomen nach­drück­lich gezeigt hat. Dabei fan­gen wir ger­ade erst an, das wahre Aus­maß all dieser Verän­derun­gen zu begreifen – ganz gle­ich ob es sich um neue Wege der Inter­ak­tion han­delt oder im Wan­del befind­liche Kun­den­er­wartun­gen und Unternehmensstrate­gien, die darauf frühzeit­ig reagieren.

Eine Marke kann diese Entwick­lung nun als Bedro­hung oder aber als Chance ver­ste­hen. Für uns bei Adobe ist eines klar: Um in unser­er heuti­gen Zeit und kün­ftig auf einem Markt zu beste­hen, braucht es neben dem Pro­dukt oder Ser­vice ins­beson­dere ein opti­males Kun­den­er­leb­nis. Das Geschäft wird zunehmend zu einem Expe­ri­ence Busi­ness. Die Art und Weise, wie wir mit dem Kun­den in Kon­takt treten, muss sich zunehmend an die dig­i­tale Welt anpassen. Der Kunde hat dies bere­its getan – er ist heute vor allem einem außergewöhn­lichen Erleb­nis treu, nicht mehr der klas­sis­chen Marke.

Wie Sie an allen Touch­points – von der Web­site über die mobile App bis hin zum Shop – ein überzeu­gen­des Kun­den­er­leb­nis erschaf­fen, präsen­tieren wir auf der dmex­co am Stand (A011 B016) in Halle 7. Hier zeigen wir Ihnen gerne konkrete Anwen­dungs­beispiele aus dem Expe­ri­ence Busi­ness und datengetrieben­er Kun­den­er­leb­nisse. Auch die „Zukun­ft des Einkaufens“ und das Ver­schmelzen von Online und Offline kön­nen Sie an unserem Stand ganz real erleben. Denn das intel­li­gente Zusam­men­spiel der ver­schiede­nen Kanäle kann heutzu­tage die Kun­den dur­chaus faszinieren.

Ein­er der Höhep­unk­te auf der dmex­co wird die Diskus­sion zwis­chen Suresh Vit­tal, Vice Pres­i­dent of Mar­ket­ing Strat­e­gy bei Adobe, und Andi Gall, Chief Tech­nol­o­gy Offi­cer bei Red Bull Media House, am 14. Sep­tem­ber um 13:45 Uhr sein. Hier hal­ten zwei Schw­ergewichte des Dig­i­tal Mar­ket­ing auf der Bühne eine Keynote und disku­tieren über die datenop­ti­mierte Cus­tomer Expe­ri­ence der Zukunft.

Noch konkreter wird es dann beim Work­shop von Timo Kohlberg, Prod­uct Mar­ket­ing Man­ag­er bei Adobe, am 15. Sep­tem­ber um 10 Uhr im Sem­i­nar-Raum 4. Unter dem Titel „Wie man bei der Expe­ri­ence-Busi­ness-Welle ganz vorne dabei ist, indem man Dat­en und Con­tent zusam­men­bringt”, zeigt der aus­gewiesene Experte den wach­senden Ein­fluss von Dat­en auf das Con­tent Marketing.

Heute veröf­fentlichen wir zudem den diesjähri­gen Adobe Adver­tis­ing Demand Report. Dieser beleuchtet die Auswirkun­gen dig­i­taler Wer­bung auf Marken und Kun­den­er­leb­nisse. Eine inter­es­sante Erken­nt­nis vor­ab: Europäis­che Ver­brauch­er sind trotz ihrer Bedenken gegenüber Wer­bung offen für mehr Per­son­al­isierung – falls sie überzeu­gend umge­set­zt wird.

Wenn Sie uns nicht vor Ort besuchen kön­nen, dann hal­ten wir Sie über das Geschehen in Köln – ganz im Sinne unseres Expe­ri­ence Busi­ness – selb­stver­ständlich auch auf Twit­ter und Face­book auf dem Laufend­en. Unseren #dmex­coChat führen­der Experten soll­ten Sie sich auf keinen Fall ent­ge­hen lassen. An bei­den Tagen teilen ab 14.30 Uhr die Experten Robert Weller, Enri­co Hanisch, Mag­dale­na Rogl und Ibrahim Evsan ihr Prax­is-Wis­sen mit allen Inter­essierten – unter Mod­er­a­tion von Falk Hede­mann.

Wir wün­schen Ihnen viel Spaß auf und mit der dmex­co und freuen uns auf diese einzi­gar­tige Messe!

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: