So gelingt der Einstieg in die Stockfotografie

by Adobe DE Team

Posted on 09-28-2016

Okay, ihr habt euch also entschieden, den Sprung in die aufregende Welt der Stockfotografie zu wagen. Ihr habt das nagelneue Adobe Stock Contributor Portal unter die Lupe genommen und seid bereit, eure erste Dateien hochzuladen. Wir helfen euch bei der Auswahl und der Aufbereitung eures Contents – und begleiten euch auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf.

  1. Schaut in euer Archiv

Adobe Stock richtet sich an die größte Kreativ-Community der Welt – darunter sind Grafik- und Kommunikationsdesigner, Werbeagenturen, Designstudios, Publisher, kleine und mittlere Unternehmen und viele mehr. Ihr könnt euch vorstellen, wie unterschiedlich die Ansprüche und Bedürfnisse dieser Bildkäufer sind. Dementsprechend suchen wir ständig nach frischem, originellen Content aus allen Teilen der Welt. Wenn ihr gerade erst anfangt, Stockfotos anzubieten, ist es vielleicht nicht ganz einfach, brandneuen Content zu erstellen. Die Chancen stehen allerdings gar nicht schlecht, dass ihr bereits Material in euren Archiven habt, das die Einreichung lohnt: Das können Fotos von eurem letzten Urlaub oder Bilder vom Wochenmarkt auf der Ecke sein.

Beachtet auf jeden Fall die folgenden technischen Vorgaben, damit unser Moderationsteam eure Dateien auch akzeptieren kann.

Fotos und Illustrationen

Vektoren

Videos

Adobe Stock 113791037

  1. Denkt voraus

Wenn ihr ein Shooting speziell für euer Stock-Portfolio durchführen wollt, ist Planung alles. Legt im Vorfeld eine gute Location, Bildkompositionen und Perspektiven fest. Wenn ihr Licht und Hintergründe aufbaut, variiert euer Set-up so stark wie möglich, um das Meiste aus dem Shooting herauszuholen. Da die meisten Stockfotos kommerziell verwendet werden, solltet ihr genügend Freiraum im Bild lassen, den der Käufer für Text oder weitere grafische Elemente nutzen kann.

Back view of female snowboarder wearing colorful helmet, blue jacket, grey gloves and pink pants standing with snowboard in one hand and enjoying alpine mountain landscape - winter sports concept

  1. Informiert euch

Bevor ihr ein Bild bei Adobe Stock einreicht, müsst ihr sicherstellen, dass ihr die notwendigen Rechte innehabt. Wenn das Bild erkennbare Personen, Gebäude, Architektur oder Sehenswürdigkeiten enthält, benötigt ihr dafür eine Freigabe (Model oder Property Release). Diese Freigabe gibt euch die Erlaubnis zur kommerziellen Verwendung des Bildes.

Weitere Informationen über Freigaben findet ihr auf unserer HelpX Seite.

Funny little girl playing with soap bubbles

  1. Meistert die Verschlagwortung

Die Verschlagwortung hilft Bildkäufern dabei, genau das Bild zu finden, das sie suchen. Je zutreffender also die von euch verwendeten Keywords sind, desto größer ist die Chance, dass eure Bilder gefunden und gekauft werden.

Unser neues Anbieterportal macht das Hochladen und Verschlagworten eurer Dateien leichter denn je. Das Auto-Keywording-Tool erspart euch viel Arbeit, indem es eure Bilder analysiert, mit Bildern in unserer Datenbank vergleicht und auf der Basis ähnlicher Uploads die ersten fünf Keywords generiert. Das Tool hilft euch zugleich, ein Verständnis dafür zu entwickeln, welche Suchbegriffe gefragt sind.

Denkt daran, eure Keywords nach Relevanz zu sortieren: Das wichtigste Schlagwort gehört an die Spitze der Liste.

04_contributor-site-auto-keywording3

  1. Bleibt auf dem Laufenden

Stockfotografie ist ein weites Feld und es gibt eine Fülle von Ressourcen, die euch auf eurem Weg zum Erfolg weiterhelfen. Stöbert für den Anfang einmal in der Sparte Tipps & Tutorials auf unserem Blog: Hier findet ihr zahlreiche Leitfäden, mit denen ihr eure Fähigkeiten verbessern könnt. Unser neuer Twitter-Account @adobestockcall hält euch über die neuesten Tipps und die gefragtesten Motive auf dem Laufenden.

Topics: Kreativität, Fotografie, Kreativ-Business, Adobe, Adobe Stock Contributor Portal, Fotolia by Adobe, Stockfotografie, Vektoren, Creative EMEA

Products: Stock, Creative Cloud