Adobe Summit 2017: Die Kundenerkenntnis-Maschine ist bereit

by Adobe DACH

Posted on 03-21-2017

Aller guten Dinge sind drei: Neben der neuen Expe­ri­ence Cloud und der Adver­tis­ing Cloud ist auf dem Adobe Sum­mit 2017, der heute in Las Vegas eröffnet wird, auch die run­derneuerte Ana­lyt­ics Cloud zu erleben. Diese „Kun­den­erken­nt­nis-Mas­chine“ als ein Teil der Expe­ri­ence Cloud macht es Unternehmen durch eine Inte­gra­tion der Ziel­grup­pen-Dat­en über alle Adobe-Clouds hin­weg möglich, die damit gewonnenen Erken­nt­nisse in Echtzeit in erfol­gre­ich­es Han­deln zu überset­zen.

Dazu kom­biniert sie Adobe Audi­ence Man­ag­er, die führende Plat­tform für das Dat­en- und Ziel­grup­pen­man­age­ment, und Adobe Ana­lyt­ics. Diese Lösung für Echtzeit-Analy­sen und detail­lierte Ziel­grup­penseg­men­tierun­gen über alle Mar­ket­ingkanäle hin­weg, hil­ft beim Opti­mieren der gesamte Cus­tomer Journey.

Auf Basis der Adobe-Cloud-Plat­tform mit ihren offe­nen Schnittstellen, einem Stan­dard-Daten­mod­ell und der Kün­stlichen Intel­li­genz von Adobe Sen­sei ver­set­zt die Ana­lyt­ics Cloud die Anwen­der in die Lage, gewaltige Men­gen unter­schiedlich­ster Dat­en zu erfassen und zu aggregieren. Vor allem aber, diese Daten­flut bess­er zu ver­ste­hen und sie in einzelne Kun­den­pro­file zu überset­zen.

Neues Expe­ri­ence-Daten­mod­ell set­zt Standards

Unter den vie­len Ankündi­gun­gen in Las Vegas ist auch ein neues Expe­ri­ence-Daten­mod­ell (XDM). Diese reich­haltige und aus­drucksstarke Daten­sprache macht es großen Unternehmen auf der Grund­lage von ein­heitlichen Stan­dards leichter, Inhalte, Dat­en und Erken­nt­nisse in beste­hende Prozesse und Daten­sys­teme zu inte­gri­eren. Part­ner wie Acx­iom, App­Dy­nam­ics, Dun & Brad­street, Qualtics, Zen­desk, [24]7, Mas­ter­card und andere Unternehmen beteili­gen sich an der Entwick­lung von XDM und ste­hen hin­ter der Entwick­lung von Anwen­dun­gen auf der Grund­lage dieser neuen Sprache.

Eben­falls Pre­miere hat heute „Launch“, eine auf der Adobe-Cloud-Plat­tform auf­bauende Tag-Man­age­men­t‑Lö­sung der näch­sten Gen­er­a­tion. Damit kön­nen Entwick­ler unter Aus­nutzung ein­er App-Store ähnlichen Schnittstelle ihre eige­nen Inte­gra­tio­nen in Adobe Expe­ri­ence Cloud erstellen, pfle­gen und kon­tinuier­lich aktu­al­isieren und so die Mark­te­in­führungszeit­en erhe­blich reduzieren. Zu den ersten Anwen­dern von „Launch“ gehören Part­ner wie Face­book, Dun & Brad­street, Twit­ter, Zen­desk und [24]7.

Die ver­schiede­nen Clouds wach­sen weit­er zusammen

Das Cloud-über­greifende Entwick­ler­por­tal Adobe I/O trumpft eben­falls mit neuen Fea­tures auf – wie etwa dem ein­facheren Zugriff auf Cre­ative-Cloud-Assets und ‑Ereignisse. So kann ein Entwick­ler beispiel­sweise eine kun­den­spez­i­fis­che App­lika­tion erstellen, die auf die Änderung ein­er kreativ­en Datei oder auf das Hochladen eines neuen Cre­ative-Cloud-Assets reagiert und diese Inhalte pro­gram­mges­teuert im Mar­ket­ing zur Anwen­dung bringt. Die Möglichkeit der Pro­gram­mierung Cloud-über­greifend­er Work­flows gibt Entwick­lern die Möglichkeit zur Erstel­lung kun­den­spez­i­fis­ch­er Lösun­gen. Beispiel­sweise um sicherzustellen, dass das neueste Logo ein­er Marke automa­tisch an alle Mar­ket­ing-Aktiv­itäten verteilt wird.

Die Cre­ative Cloud liefert alles für die kreativ­en Bedürfnisse eines Unternehmens aus ein­er Hand. Durch die noch engere Verbindung mit der Expe­ri­ence Cloud lassen sich kreative Work­flows vere­in­heitlichen und schneller gestal­ten. Etwa um Bilder zu bear­beit­en, um damit per­son­al­isierte E‑Mails zu kreieren und auszuliefern. Oder Video-Inhalte über Social-Media-Kanäle veröf­fentlichen und in Echtzeit wichtige Insights zu erhalten.

Noch ein­fach­er papier­lose Kun­den­er­leb­nisse gestalten

Die in der Cre­ative Cloud inte­gri­erte Doc­u­ment Cloud bietet die umfassend­sten Hil­f­s­mit­tel für die Dig­i­tal­isierung von Doku­menten-Work­flows. Durch die tief­greifende Verknüp­fung mit der Expe­ri­ence Cloud lassen sich nun noch ein­fach­er papier­lose Kun­den­er­leb­nisse gestalten.

Durch dieses engere Zusam­men­wirken eli­m­inieren die elek­tro­n­is­che Unter­schriften­lö­sung Adobe Sign und das For­mu­la­rman­age­ment von Adobe Expe­ri­ence Man­ag­er Forms den Aufwand und die Frus­tra­tion manueller papiergestützter Prozesse für Reg­istrierung, Auf­nahme und Ser­vice auf der gesamten Cus­tomer Journey.

Sie unter­stützen Unternehmen so dabei, ihre Ange­bote voll­ständig zu dig­i­tal­isieren – vom Kred­itkar­tenantrag bis hin zu For­mu­la­ren für staatliche Leis­tun­gen oder in der Medi­zin. Ger­ade bei Banken, Ver­sicherun­gen, Gesund­heit­sein­rich­tun­gen und Behör­den ein wichtiger Aspekt, um die Kun­den­zufrieden­heit weit­er zu verbessern.

Wer die wichtig­sten Ankündi­gun­gen aus Las Vegas haut­nah miter­leben will, kann den Live-Stream der Keynotes ver­fol­gen: Heute (21.3.) von 17.00 bis 19.30 Uhr und mor­gen (22.3.) von 18.00 bis 20.00 Uhr.

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Digital EMEA

Products: