Project Felix 0.3: 3D-Compositing noch leichter gemacht

by Adobe DE Team

Posted on 07-19-2017

Project Felix 0.3 ist da!

Project Felix ist eine neue Anwendung von Adobe, welche die Kombination von 3D-Objekten mit 2D-Bildern erleichtert. Unser Ziel ist es, die Welt des 3D-Designs für Anwender ohne Erfahrung auf diesem Gebiet zugänglich zu machen.

Unser neuestes Update – Project Felix 0.3 – steht für höhere Effizienz und beschleunigte Arbeitsprozesse. Während der vergangenen 6 Monate haben wir unsere Anwender befragt. Nach euren Anmerkungen und Vorschlägen haben wir in jedem Update der Anwendung die gewünschten Funktionen hinzugefügt. Wir haben die Beleuchtung verbessert, eine Lesezeichenfunktion hinzugefügt und eine intuitivere Benutzeroberfläche entwickelt, die sich den von euch täglich genutzten Adobe-Anwendungen anpasst. Außerdem konnten wir die Renderzeit innerhalb eines Projekts verkürzen.

Große Fortschritte bei Außenbeleuchtung.

Licht ist ein wesentlicher Bestandteil beim Rendern von 3D-Objekten. In einem früheren Beitrag sprachen wir darüber, wie das Licht bei Project Felix eingesetzt wird. Bei dieser Neuerscheinung setzen wir Licht auf innovative Art und Weise ein.

„Rückblickend wurde das Beleuchtungstool bei Project Felix vorwiegend als bildbasiertes Verfahren eingesetzt, um die Lichtquelle auf die Begebenheiten eines Bildes zu übertragen“, erklärt unser Fachinformatiker für Außen- und Innenbeleuchtung, J. Eisenmann. „Bei diesem Update haben wir einige Convolutional Neuronal Networks trainiert, um die physikalische Beleuchtung einer Szene zu reproduzieren.“

Ein digitales Szenario mit Möbeln wird von einem fotografischen Hintergrundbild und dem in Project Felix passenden automatischen Licht erhellt. Von Vladimir Petkovic.

Die wenigsten von uns sind Experten für Convolutional Neuronal Networks – oder wissen nicht einmal, worum es sich dabei handelt – aber jeder kann die Vorteile dieser Technologie erkennen. Die Beleuchtungstools in Project Felix können nun die verschiedenen Arten des Zusammenspiels von Licht mit Gegenständen besser nachbilden und schaffen somit ein realistischeres Gesamtbild. Für Justin Patton, unseren künstlerischen Leiter für Project Felix, bietet diese Funktion vielerlei Einsatzmöglichkeiten.

„Tatsächlich kann diese Technologie die Sonnenrichtung erkennen, selbst wenn die Sonne nicht im Bild erscheint. Außerdem kann sie direktes Sonnenlicht schaffen, welches man dann steuern kann“, erklärt er. „Schlussendlich erlaubt sie euch, ein 3D-Objekt mit eurem 2D-Bild so zu kombinieren, dass das Ergebnis noch realistischer erscheint.“

Speichert eure Position im 3D-Raum mit Lesezeichen.

Nach genauer Auswertung eures Nutzerfeedbacks, haben wir eine Lesezeichenfunktion entwickelt und integriert.

Tyler Lafreniere, der leitende Designer von Felix, sah die Notwendigkeit einer lesezeichenähnlichen Funktion bereits in unseren frühen Planungsphasen voraus und konnte uns dabei helfen, das Werkzeug in diese Version von Project Felix einzubinden.

„Wir bekamen viele Rückmeldungen von Nutzern, die nach einer Lesezeichenfunktion fragten“, sagt Tyler. „Sie benötigten eine Möglichkeit, um schnell zu einer für sie wirklich ansprechenden Ansicht zurückzukehren. Wir hoffen, diese Technologie wird die Arbeit der Anwender enorm verbessern. Das ist das Ziel.“

Gekennzeichnete Kameraansichten werden genutzt, um mehrere Einzelbilder der gleichen Szene zu speichern, sodass der Designer zur Aufnahme zurückkehren, das Bild aktualisieren und ganz leicht rendern kann. Von Justin Patton

Mit der Lesezeichen-Funktion habt ihr nun also die Möglichkeit, eure favorisierten Ansichten zu speichern und immer wieder zu diesen zurückzukehren. Selbst erfahrende 3D-Anwender benötigen oftmals längere Zeit, um eine perfekte Aufnahme zu erhalten. Anders als bei 2D-Bildern müsst ihr euch ständig bewegen und um das Objekt rotieren, um den Raum zu verstehen. Das bedeutet, ihr müsst verschiedene Kameras wählen und die Ansicht verändern, um das Objekt aus verschiedenen Winkeln zu betrachten – so ergibt sich eine scheinbar unendliche Anzahl von Kombinationen, wobei jede einzelne eine einzigartige Ansicht des Objekts liefert.

Im 3-Dimensionalen Raum beeinflussen die von euch vorgenommenen Änderungen das Aussehen eures Projekts bei jeder einzelnen dieser Aufnahmen. Wenn ihr zum Beispiel eine Änderung bei Ansichtskombination 37 vornehmt und sehen möchtet, wie sich dies auf die Ansichtskombination 124 auswirkt. Ohne Lesezeichen müsstet ihr euch sehr anstrengen, um genau diese Kombination aus dem Gedächtnis nachzubilden.

Die Lesezeichenfunktion lässt euch bestimmte Ansichten speichern und mit einem einfachen Klick wieder aufrufen. Dies erlaubt euch, schnell zwischen verschiedenen Einstellungen zu wechseln, ohne jede Aufnahme nochmals zu erstellen. Durch Anlegen von Lesezeichen können Nutzer nun weitaus schneller arbeiten und ihren Workflow verbessern.

Mit Project Felix neue Kunst schaffen.

Es freut uns, alle Project Felix-Rückkehrer unter euch über dieses Update zu informieren. Bedanken möchten wir uns besonders bei allen Nutzern, die an Diskussionen und Befragungen teilgenommen haben. Eure Rückmeldungen liefern wertvolle Anregungen für unsere Design-Abteilung. Wenn ihr neu bei Project Felix seid, heißen wir euch herzlich willkommen in unseren Nutzerforen und freuen uns auf euren neuen, kreativen Input.

Als Front-End-Arrangeur verbindet Alex Fischer Design und Programmierung und ist stark in der Abstimmung der Nutzererfahrung eingebunden. „Wir schauen uns die Foren an. Wir konzentrieren uns auf die Meinungen der Nutzer und richten unser Produkt nach ihren Wünschen aus“, erklärt er. „Tatsächlich ist es ein Gemeinschaftsprojekt von unserem Team und unseren Nutzern.

Eine abstrakte Stadt aus Flaschen experimentiert mit kräftigen Farben und veranschaulicht, dass Beleuchtung gleichzeitig verspielt und realistisch sein kann. Von Vladimir Petkovic.

Wir konnten bereits sehen, welch erstaunliche Projekte die Nutzer dank Project Felix erstellen, und wir können es kaum erwarten, die Kreationen zu sehen, die ihr mit unserem neuesten Update realisieren könnt. Hier ein letzter Gedanke von Justin:

„3D ist wie ein Spielplatz. Da ist diese Welt aus Objekten und Materialien, die alle aufeinander einwirken. Ihr findet ständig neue und interessante Dinge, die ihr anfangs noch nicht einmal erschaffen wolltet. Project Felix 0.3 bietet unzählige Gelegenheiten zum Entdecken und Experimentieren. Ich denke, wir werden bald erleben, wie neue Arten von Kunst geschaffen werden, und genau deshalb tun wir diese Arbeit.“

Hier erhaltet ihr Project Felix

Ihr wollt Project Felix selbst ausprobieren und ein 3D-Compositing erstellen? Dann ladet euch doch einfach die Beta App herunter und findet heraus wie ihr mit Project Felix kreativ werden könnt. Tauscht euch auch auf dem UserVoice Forum aus und teilt euer Feedback mit uns.

Topics: Design, Bildbearbeitung, 3D, Adobe XD Product Update, Neuerscheinung, Project Felix, Project Felix 0.3., Update, Creative EMEA

Products: