Adobe unterstützt Einzelhändler bei der Schaffung begeisternder Omni-Channel-Erlebnisse

by Adobe DACH

Posted on 01-16-2018

Aktuellen Adobe Ana­lyt­ics Auswer­tun­gen zufolge verze­ich­nete der US-Han­del im Wei­h­nachts­geschäft 2017 einen Reko­r­dum­satz von 108,2 Mil­liar­den US-Dol­lar im Online-Bere­ich (17,7 Prozent Wach­s­tum im Ver­gle­ich zum Vor­jahr) und ein sig­nifikantes Wach­s­tum der mobilen Umsätze (28 Prozent im Ver­gle­ich zum Vor­jahr) auf 35,9 Mil­liar­den US-Dol­lar (Adobe Ana­lyt­ics wertet 80 Prozent der Online-Aus­gaben für die 100 größten Einzel­han­dels-Web­sites in den USA aus). Weit­ere Ergeb­nisse find­en sich in unseren aktuellen „ADI Hol­i­day Pre­dic­tions 2017“.

Boomende Online-Verkäufe bedeuten aber keineswegs, dass der sta­tionäre Han­del überflüs­sig gewor­den ist. Tat­säch­lich fand der U.S. Cen­sus Report zu Beginn dieses Jahres her­aus, dass 90 Prozent aller Einzel­han­del­skäufe in Ameri­ka in sta­tionären Geschäften getätigt wer­den. Ins­beson­dere in der begehrten Mil­len­ni­als-Ziel­gruppe ziehen es 43 Prozent vor, Marken und Pro­duk­te online zu recher­chieren, bevor sie in sta­tionären Shops einkaufen.

Allein diese Ergeb­nisse unter­stre­ichen bere­its, wie wichtig es ist, dass Einzel­händler ihren Kun­den während der gesamten Shop­ping Jour­ney ein eben­so kon­sis­tentes wie begeis­tern­des Einkauf­ser­leb­nis bieten. Ganz egal, wie der Kunde mit einem Händler in Kon­takt tritt: Ob in Social Media, beim Online-Shop­ping, beim Betreten eines physis­chen Geschäfts oder beim Öffnen ein­er E‑Mail – das Erleb­nis muss ihn überzeu­gen. Egal wann, egal wo. Neben der Aware­ness und Con­ver­sion geht es für die Händler immer mehr darum, eine außergewöhn­liche Cus­tomer Expe­ri­ence zu erre­ichen. Denn sie ist es, die beim Kun­den am Ende über die Marken­bindung und Loy­al­ität entschei­det. Viele Einzel­händler stellt das vor eine völ­lig neue Her­aus­forderung, die sie umge­hend ange­hen müssen. Ander­er­seits riskieren sie es, Kun­den und Umsatz zu ver­lieren. Klar ist: Ohne effiziente Lösun­gen und Automa­tisierung ist das nicht zu schaffen.

Um Einzel­händlern ein außergewöhn­lich­es Einkauf­ser­leb­nis zu ermöglichen, das sowohl physis­che als auch dig­i­tale Touch­points umfasst, kündigt Adobe heute auf der “NRF 2018 — Retail’s Big Show“ in New York City Inno­va­tio­nen in der Adobe Expe­ri­ence Cloud an. Mit ihnen ist es dem Han­del möglich, rel­e­vante Dat­en und begeis­tern­den Con­tent zu erfol­gre­ichen Omni-Chan­nel-Erleb­nis­sen zusam­men­zuführen, die genau zur richti­gen Zeit über den richti­gen Kanal an die richtige Per­son aus­geliefert werden.

Die neuen Features der Adobe Experience Cloud im Überblick:

80 Prozent der Top-100‑Händler in den USA nutzen bere­its die Adobe Expe­ri­ence Cloud. Zu den Kun­den zählen unter anderem AutoAny­thing, Franklin Cov­ey, Franke Group, KAO, The Nestlé Group, Nis­san, Roy­al Philips Elec­tron­ics, Shop Direct, SPARC ICS, Whirlpool und andere.

Topics: Digitale Transformation & Marketing, Automatisierung, Einzelhandel, Omni Channel Marketing, Digital EMEA

Products: Experience Cloud