Wer ist das Zugpferd der digitalen Transformation?

Die digitale Transformation wird zunehmend Sache der CIOs. Bisher federführende CMOs verlieren jedoch nicht an Einfluss, sondern leiten neue digitale Aufgabenbereiche.

Wer ist das Zugpferd der digitalen Transformation?

by Giselle Abramovich

Posted on 02-09-2019

Eine erfolgreiche digitale Transformation bezieht nicht nur das gesamte Unternehmen mit ein. Entscheidend ist außerdem eine Person mit dem nötigen Überblick über die gesamte Organisation. Das geht aus einer neuen Studie von Altimeter hervor.

Der fünfte Jahresbericht ”State of Digital Transformation” zeigt prägende Veränderungen und Trends der modernen digitalen Transformation auf. Für die diesjährige Ausgabe (2018-2019) befragte Altimeter 554 Fachleute von Marken, Beratungsfirmen und anderen Unternehmen mit mindestens 1.000 Mitarbeitern in den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und China.

„Dieses Jahr sehen wir erstmals, dass die Transformation über das Digitale hinauswächst“, erklärt Brian Solis, Principal Analyst bei Altimeter. „Unternehmen entwickeln sich unter dem Einfluss einer zunehmend digitalen Wirtschaft. Denn ohne digitale Inhalte geht heute nichts mehr: CIOs und IT-Experten arbeiten deshalb mit Schlüsselbereichen im gesamten Unternehmen zusammen, um Geschäftsziele erfolgreich umzusetzen.

Zum zweiten Mal in Folge berichteten CIOs, dass sie die digitale Transformation in ihren Unternehmen maßgeblich vorantreiben (28 Prozent). Direkt danach kommen CEOs mit 23 Prozent, gefolgt von Boards (14 Prozent), CDO (11 Prozent), Chief Innovation Officers (11 Prozent), CMOs (5 Prozent; gegenüber 19 Prozent im Jahr 2017) und CXOs (5 Prozent).

„Wer federführend für die digitale Transformation ist, war bisher ein Kopf-an Kopfrennen zwischen CIOs und CMOs”, sagte Solis. „Zum zweiten Mal in Folge sind es nicht mehr die CMOs, die hier vorangehen. Das bedeutet jedoch keinen Einflussverlust. Die Rolle der CMOs innerhalb des Unternehmens wandelt sich: Heute liegt der Fokus verstärkt auf Kundenzufriedenheit und -bindung. Das Digitalverhalten der Kunden verstehen und eine moderne Customer Journey zu entwickeln – das sind die neuen Herausforderungen für CMOs.”

Laut Altimeter ist der Marktdruck der wichtigste Treiber der digitalen Transformation. Das Hauptpotenzial sehen Unternehmen in höheren Wachstumschancen (51 Prozent) und einer stärkeren Wettbewerbsposition (41 Prozent). Obwohl Mitarbeiter und Unternehmenskultur zentrale Bedeutung für viele Organisationen haben, stehen die Modernisierung von Touch Points mit Kunden (54 Prozent) und eine verbesserte Infrastruktur (45 Prozent) für Unternehmensführer an erster Stelle.

Die größte Herausforderung für Führungskräfte ist laut Altimeter noch immer Executive Buy-In: Nach wie vor gilt die Transformation als Kostenfaktor (28 Prozent). Auch Daten zum Nachweis des ROI fordern Unternehmen heraus (29 Prozent). Aus kultureller Sicht bremsen Widerstände gegen Veränderungen (26 Prozent) und Compliance-Bedenken (26 Prozent) den Transformationsprozess.

Interessant ist, dass Innovationen in allen Unternehmen immer stärker operationalisiert werden – CMOs spielen hier die Hauptrolle. Fast die Hälfte der Befragten gab an, eine Innovationskultur aufbauen zu wollen. Insbesondere interne Innovationsteams werden hier zu einem wachsenden Trend.

„CMOs bauen heute innovative Marketingorganisationen mit neuem Fachwissen und neuen Richtlinien auf. Ziel ist nicht nur eine Modernisierung der Customer Experience, sondern ihre grundlegende Überarbeitung. Dreh- und Angelpunkt ist die Frage, wie die Customer Experience der Zukunft aussehen wird.”

Topics: Experience Cloud, Insights Inspiration, Digitale Transformation & Marketing, Trends & Research, CMO by Adobe

Products: Experience Manager, Experience Cloud