Creative Cloud an Hochschulen fördert Kreativität und analytisches Denken

by Adobe DE Team

Posted on 08-07-2020

Aktuelle Studien belegen, dass Hochschulabsolventen bessere Chancen auf beruflichen Erfolg haben, wenn sie über Soft Skills wie Kreativität, analytisches Denken, kreative Problemlösung und Teamfähigkeit verfügen. Oft sind es aber genau diese Fähigkeiten, deren Vermittlung zu kurz kommt.

Laut einer von Adobe durchgeführten Umfrage aus dem Jahr 2018 sind die Gründe hierfür u. a.:

Kreative Medienprojekte verbessern digitale Kompetenzen

Dabei würden Medienprojekte im Lehrbetrieb nicht nur die Soft Skills der Studierenden, sondern auch ihre digitalen Kompetenzen verbessern. Das bedeutet nicht nur zu wissen, wie digitale Inhalte erzeugt werden können – es geht auch darum, mit digitalen Werkzeugen Probleme zu lösen, innovative Projekte zu realisieren und Medien und Formate kritisch zu hinterfragen.

Genau dabei kann der Einsatz von Adobe Creative Cloud helfen. Wenn Studierende Lerninhalte kreativ aufbereiten, vertieft sich das Verständnis für das Thema und neu erworbenes Wissen bleibt länger haften. Das Kultivieren von Digitalkompetenzen hilft langfristig dabei, lösungsorientiert an Probleme heranzugehen und kreative Antworten zu finden.

Einsatzmöglichkeiten von Adobe Creative Cloud

Die Tools von Adobe Creative Cloud können fächerübergreifend verwendet werden. Hier einige Beispiele dafür:

Das Arbeiten mit Creative Cloud macht nicht nur die Wissensvermittlung kreativer, es bringt auch berufliche Vorteile mit sich. Denn unabhängig vom Fach müssen Absolventen heute gute Geschichtenerzähler sein, Ideen zeitgemäß kommunizieren und digitale Werkzeuge souverän verwenden können. Adobe bietet verschiedene Optionen an, um Bildungseinrichtungen dabei zu unterstützen.

Student License Pack und Student Option

Mit dem Adobe Value Incentive Plan (VIP) können einzelne Fachbereiche oder die gesamte Einrichtung Student License Packs ab 150 Lizenzen zu besonders günstigen Konditionen erwerben. Damit erhalten Studierende die Möglichkeit, Creative Cloud-Tools sowohl vor Ort als auch zu Hause auf eigenen Computern, Smartphones und Tablets zu nutzen.

Auch für Einrichtungen im Adobe Enterprise Term License Agreement (ETLA) stehen kostengünstige Lizenzoptionen zur Verfügung, um Studierende mit sämtlichen Creative Cloud-Apps auszustatten.

Das Lizenz-Management auf Seiten der IT-Administratoren der Einrichtungen ist ganz einfach. Über die Admin-Konsole können Lizenzen schnell zugeordnet, Anwender hinzugefügt oder gelöscht, Produkte zugewiesen und Administratoren hinzugefügt werden.

Weitere Informationen zu den Lizenzierungsmöglichkeiten für Hochschuleinrichtungen gibt es hier.

Natürlich hilft euch auch in allen Fragen euer Adobe Fachhändler weiter. Wendet euch gerne an partner@adobe.com, wenn bisher noch kein Fachhändler vorhanden ist – wir stellen gerne den Kontakt hier. Viele weitere Informationen findet ihr natürlich auch auf unserer Website.

Topics: Kreativität, Adobe Education, Adobe Students, digitale Kompetenz, Hochschule, Lerninhalte, Student License Pack, Studium, Wissensvermittlung, Creative EMEA

Products: Creative Cloud