Adobe stellt neue Lösungen für die Verbesserung des E-Commerce-Erlebnisses mit Adobe Commerce vor

Auf dem diesjährigen Summit stellen wir neue Funktionen für Adobe Commerce powered by Magento Commerce (ehemals Magento Commerce) vor, mit denen wir die Möglichkeiten von Features wie Produktempfehlungen und Live Search erweitern.

Photo of a close up of hands typing on a keyboard.

By Jason Woosley, Vice President, Commerce and Developer Experience

Posted on 04-27-2021

Die COVID-19-Pandemie war das prägende Ereignis des Jahres 2020 und hatte weitreichende Auswirkungen auf unsere Art und Weise zu arbeiten, einzukaufen und unsere Freizeit zu gestalten. Eine der tiefgreifendsten Veränderungen, die wir während der Pandemie gesehen haben, ist die signifikante und fast sofortige Beschleunigung des E-Commerce. Laut Adobes aktuellem Digital Economy Index hat die Pandemie dem E-Commerce in den USA innerhalb des letzten Jahres einen zusätzlichen Schub von 183 Milliarden Dollar beschert, da Verbraucher:innen vor allem online einkauften, um ihren täglichen Bedarf zu decken und die Ausbreitung des Virus einzudämmen. So signifikant die Veränderungen auf der Verbraucher:innenseite waren, so dramatisch war die Umstellung auf digitale Vertriebswege bei Unternehmen, die Geschäftskund:innen bedienen. Einem McKinsey-Bericht zufolge haben 85 Prozent der Business-to-Business-Unternehmen (B2B) im Jahr 2020 ihre Geschäftsmodelle auf den digitalen Handel umgestellt.

In der heutigen digitalen Wirtschaft ist der Gedanke, dass Marken den Weg ihrer Kund:innen bis zum Kauf besser verstehen und ein überzeugendes Kauferlebnis bieten müssen, kein Wettbewerbsvorteil mehr, sondern eine Selbstverständlichkeit – egal, ob es sich um eine Direct-to-Consumer- (D2C) oder eine B2B-Marke handelt. Um im Customer Experience Management (CXM) erfolgreich zu sein, müssen Marken jetzt die Chance ergreifen, in E-Commerce-Funktionen zu investieren, die es ihnen ermöglichen, die Bedürfnisse ihrer Kund:innen zu antizipieren und zu verstehen sowie deren Herausforderungen zu adressieren.

Auf dem diesjährigen Summit stellen wir neue Funktionen für Adobe Commerce powered by Magento Commerce (ehemals Magento Commerce) vor, mit denen wir die Möglichkeiten von Features wie Produktempfehlungen und Live Search erweitern. Eine bevorstehende Integration mit Adobe Sign beschert außerdem ein nahtloseres Commerce-Erlebnis für alle Transaktionen, die elektronische Unterschriften als Teil des Checkout-Prozesses erfordern. Nicht zuletzt ermöglicht eine neue Finanzierungslösung mit unserem Partner Wayflyer es Händler:innen, sich auf den Erfolg und das Wachstum ihres Geschäfts zu konzentrieren.

Beim Online-Shopping erwarten Kund:innen, dass sie schnell und einfach finden, was sie suchen. Für Händler:innen kann es daher ein Wettbewerbsvorteil sein, die Kund:innen ohne Verzögerungen zu den relevantesten Suchergebnissen zu leiten. Aus diesem Grund freuen wir uns, ankündigen zu können, dass Adobe Commerce-Händler:innen jetzt eine KI-gestützte Website-Suche zu ihren Online-Shops hinzufügen können. Ermöglicht durch Adobe Sensei, der KI und Machine Learning-Technologie von Adobe, bietet Live Search unseren Händler:innen „Searchandising“-Funktionen: Ihren Kund:innen können sie so schnelle, personalisierte Suchergebnisse liefern, die im Laufe der Zeit auf der Grundlage einer kontinuierlichen KI-gesteuerten Analyse immer intelligenter werden. Da Live Search auf denselben Produktkatalog-Metadaten basiert wie unsere Funktion Produktempfehlungen, lässt sie sich problemlos von Händler:innen aktivieren, die Produktempfehlungen bereits implementiert haben. Live Search bietet auch verlässliche Berichte zu Suchanfragen, die beim Merchandising helfen. Zum Beispiel kann die Analyse von populären oder den Top-Suchanfragen den Händler:innen dabei helfen zu entscheiden, welche zukünftigen Produkte oder Bündelungen bestehender Produkte sie in ihren digitalen Schaufenster anbieten sollen. Ein anderes Beispiel: Wenn Händler:innen sehen, welche Suchanfragen keine Produktresultate liefern, können sie den Algorithmus aktualisieren, um andere Produkte im Katalog zu empfehlen, die möglicherweise dazu passen, wonach der Kunde sucht.

Basierend auf einer KI-gesteuerten Analyse des Käufer:innenverhaltens bietet Live Search schnelle, personalisierte Suchergebnisse.

Adobe Commerce-Händler:innen können Live Search bald in ihre Storefront zu integrieren, indem sie die Erweiterung im Magento Marketplace herunterladen. Die neue Funktion wird in der zweiten Jahreshälfte 2021 zur Verfügung stehen.

Erweiterung der Möglichkeiten für Produktempfehlungen

Seit wir Produktempfehlungen powered by Adobe Sensei eingeführt haben, haben viele Adobe Commerce-Händler:innen die Funktion angenommen. Sie ermöglicht es Marken jeder Größe, Kund:innendaten und Erkenntnisse zu nutzen, um Relevanz und personalisierte Erlebnisse in Echtzeit zu fördern. Laut einer Epsilon-Umfrage ist die Attraktivität der Personalisierung so hoch wie nie zuvor: 80 Prozent der Verbraucher:innen gaben an, dass sie eher mit einem Unternehmen Geschäfte machen würden, wenn dieses personalisierte Erlebnisse bietet. Heute ist die Funktion „Produktempfehlungen“ auf über 300 Adobe Commerce-Websites weltweit implementiert, um kontextrelevante Empfehlungen zu liefern, die auf die Präferenzen der Kund:innen eingehen.

Auf dem Summit stellen wir neue Erweiterungen vor, die es Händler:innen ermöglichen, Produktempfehlungen für B2B-Kaufszenarien einzurichten. Adobe Commerce-Händler:innen werden bald in der Lage sein, Empfehlungen mit unterschiedlichen Regeln einzurichten, die auch die Nuancen im Kaufverhalten von B2B-Käufer:innen berücksichtigen – dazu gehören unterschiedliche Preisgestaltung je nach Kund:in und Abweichungen beim angebotenen Warenkatalog. Es ist zum Beispiel üblich, dass B2B-Marken mit verschiedenen Käufer:innentypen desselben Unternehmens arbeiten. Während ein:e Ansprechpartner:in ausschließlich für den Einkauf von Sicherheitsausrüstung zuständig ist, verantwortet der bzw. die Kolleg:in die Bestellung von Sanitärbedarf. Mit der neuen B2B-Funktion werden die Produktempfehlungen, die diesen Käufer:innen angeboten werden, basierend auf ihrem Schwerpunktbereich angepasst.

Die neuen B2B-Erweiterungen der Produktempfehlungen werden in Q2 2021 für Adobe Commerce-Händler:innen verfügbar sein.

Darüber hinaus lassen sich die Produktempfehlungen nun auch in ein PWA Studio-basiertes digitales Schaufenster einbetten. Eine neue Vorschaufunktion für den Adobe Commerce-Admin ermöglicht es den Händler:innen, eine Vorschau ihrer Produktempfehlungen zu sehen, während diese konfiguriert werden. Die Händler:innen können sich so sicher sein, dass ihre Empfehlungen passende Ergebnisse liefern.

Adobe Sign in Adobe Commerce integriert

B2B- und B2C-Commerce-Prozesse werden oft unterbrochen, wenn die Transaktion eine Unterschrift erfordert. Denkt zum Beispiel an die Zeit zurück, als Käufer:innen ein neues Smartphones mehrere Verträge unterschreiben mussten, die an den Service, die Berechtigung zum Upgrade des Geräts und mehr gebunden waren. In letzter Zeit hat die Einführung von elektronischen Unterschriften dazu geführt, dass persönliche Geschäftsabschlüsse zunehmend der Vergangenheit angehören. Durch COVID-19 haben E-Signaturen einen noch größeren Aufschwung erlebt, da Unternehmen zu einem rein digitalen bzw. digital-vorwärts gerichteten Modell gewechselt haben. Tatsache ist: Adobe Sign verzeichnet im Vergleich zum Februar letzten Jahres einen Nutzer:innenzuwachs von über 200 Prozent.

Um Händler:innen die Möglichkeit zu geben, digitale Unterschriftsprozesse als Teil der Customer Journey zu implementieren, wird es schon bald eine Integration zwischen Adobe Commerce und Adobe Sign geben. Viele Adobe Commerce-Händler:innen, die mit verschiedenen Verträgen oder Unterschrifts-Workflows als Teil der Customer Journey konfrontiert sind – zum Beispiel bei Kaufverträgen, Veranstaltungsverzichtserklärungen, Geschäftsbedingungen, Garantie- oder Servicevereinbarungen – können ihren Kund:innen durch diese Integration ein optimiertes, reibungsloses digitalisiertes Einkaufserlebnis bieten, bei dem die elektronische Unterschrift ein natürlicher Teil des Checkout-Prozesses wird. Die Funktionen von Adobe Sign können einfach über den Adobe Commerce-Admin implementiert werden, und die Benutzeroberfläche lässt sich leicht so konfigurieren, dass sie mit dem Erscheinungsbild des Adobe Commerce-basierten digitalen Schaufensters übereinstimmt.

Mit der kommenden Adobe Sign-Integration werden E-Signaturen zu einem natürlichen Bestandteil des Bestellvorgangs.

Händler, die Adobe Commerce nutzen, können Adobe Sign in ihr digitales Schaufenster integrieren, indem sie die Adobe Sign-Erweiterung im Magento Marketplace von Adobe herunterladen. Diese Funktion wird in der zweiten Jahreshälfte 2021 global ausgerollt.

Ankündigung der Finanzierunglösung für Händler von Wayflyer

Als der E-Commerce im vergangenen Jahr boomte, mussten Einzelhändler schnell skalieren, stellten aber fest, dass es eine Herausforderung war, an das Kapital zu kommen, das sie brauchten, um ihr Geschäft auszubauen. Die eindeutigen Gewinner der Pandemie waren diejenigen, die ihre Umstellung auf eine Digital-First-Umgebung priorisiert haben, die vorausschauend in ihre Lieferkette, ihren Lagerbestand sowie die entsprechende Technologie investiert haben, um differenzierte Einkaufserlebnisse bieten zu können.

Um die Herausforderungen zu beseitigen, mit denen Händler bei der Suche nach Kapital konfrontiert sind, bietet Adobe in Zusammenarbeit mit Wayflyer eine Finanzierungslösung für Adobe Commerce- und Magento Open Source-Händler an. Diese neue Finanzierungslösung bietet Händlern Zugang zu wettbewerbsfähigen Krediten für Betriebsmittel, die sie bei der Verbesserung und Skalierung ihres Online-Geschäfts unterstützen. Händler können die Kredite für den Einkauf von Inventar nutzen, um so sicherzustellen, dass sie die Nachfrage rund um beliebte Online-Einkaufsmomente wie die Weihnachtszeit befriedigen können. Sie können mit den Krediten ihre Aktivitäten zur Generierung der Nachfrage – wie Marketing und digitale Werbung – steigern und in kostenlose Versand- und Retourenprogramme investieren, um den Online-Umsatz zu fördern und die Wettbewerbsdifferenzierung zu verbessern. Kredite lassen sich auch von Händlern nutzen, die ein berechtigtes Magento 1 nutzen, um auf die neueste Adobe Commerce-Plattform umzusteigen. Oder sie nutzen die Kredite, um das Markenerlebnis zu modernisieren, indem sie mit einem der zahlreichen Adobe Solution Partner zusammenarbeiten.

Mit Commerce Financing können sich Händler nun darauf konzentrieren, die Kontrolle über ihr Geschäft zu übernehmen und ihr Wachstum zu beschleunigen. Weitere Informationen findet ihr auf der Adobe Website.

Einschalten zum Adobe Summit - The Digital Experience Conference

In der Summit Session „The New Commerce Imperative“ am 27. April werden alle Commerce-Innovationen vorgestellt und aufgezeigt, wie Händler:innen agiler sein können, neue Kanäle erschließen sowie branchenübergreifend neue Customer Journeys ermöglichen können.

Topics: Adobe Summit, 非営利団体,

Products: Character Animator, Dreamweaver,