Adobe Summit Sneaks: KI, maschinelles Lernen und Work from Home -Innovationen

Einer der Höhepunkte des Adobe Summits ist in jedem Jahr die Vorstellung der Sneaks, in deren Rahmen Adobe die Crème de la Crème neuester Innovationen vorstellt.

By Steve Hammond

Posted on 04-28-2021

In jedem anderen Jahr würden wir auf der Bühne vor über 20.000 Menschen stehen, einige der besten Innovationen aus unseren Ideenschmieden vorstellen – und die Fantasie so manches Customer Experience Managers beflügeln. Denn viele von euch haben mit ihrer Kreativität und mit unseren Tools herausragende Kundenerlebnisse auf die Beine gestellt und gezeigt, dass Augmented und Virtual Reality oder Künstliche Intelligenz Marketing auf das nächste Level bringen.

Einer der Höhepunkte ist in jedem Jahr die Vorstellung der Sneaks, in deren Rahmen wir die Crème de la Crème unserer Innovationen vorstellen. Gar nicht so einfach, aus über 100 großartigen Ideen die sieben besten auszuwählen! Deshalb haben wir uns prominente Unterstützung geholt: Moderator Dan Levy aus der Serie „Schitt’s Creek“ hat alle Einsendungen gemeinsam mit uns auf den Prüfstand gestellt und präsentiert euch die sieben Gewinner im Livestream. Denn auch dieses Jahr ist kein normales Jahr und die mittlerweile größte Konferenz für digitale Erlebnisse, der Adobe Summit, findet rein virtuell statt. Und weil Online-Konferenzen und Remote Work im vergangenen Jahr den Arbeitsalltag geprägt haben, schlägt sich die Inspration einer rein digitalen Realität natürlich auch in unseren Sneaks wieder.

Unsere Finalist:innen haben sich auch von der Adobe Experience Platform inspirieren lassen. Als Grundlage der Adobe Experience Cloud liefert sie einen präzisen Impuls, wie Konsument:innen on- und offline interagieren und gibt Marken so die Möglichkeit, maßgeschneiderte Services zu entwickeln und die Beziehung zu ihren Kund:innen zu stärken. Mit der Übernahme von Workfront liegt in diesem Jahr zudem ein besonderer Fokus auf der Work-Life-Balance.

Wie immer gilt: Die Innovationen, die am besten ankommen, schnell in bestehende Produkte integriert. In den neun Jahren der Summit Sneaks sind viele der vorgestellten Projekte zu Produktfunktionen und Dienstleistungen geworden, die unsere Kund:innen heute täglich nutzen.

Hier sind die sieben finalen Sneaks des Adobe Summit 2021:

Catchy Content

Marken stehen vor der Herausforderung, immer mehr digitale Inhalte für Marketingkampagnen, Websites und Apps zu erstellen. Gleichzeitig fehlen ihnen jedoch oft entscheidende Insights, um wirklich ansprechenden Design-Content produzieren zu können. Meist konzentrieren sich Marketer deshalb nur auf Topline-Kennzahlen wie Views und Klicks. „Catchy Content“ setzt auf die KI in Adobe Sensei, um Inhalte zu „lesen“ und zu messen, wie Aspekte wie Farbe, Objekte, Komposition und Schreibstil bei Rezipient:innen verschiedener Zielgruppen ankommen. Die gewonnenen Insights werden in Adobe Experience Platform zusammengeführt, um Zielgruppenprofile anzureichern und die Personalisierung zu unterstützen. Eine Marke könnte so beispielsweise herausfinden, dass männliche Millennials an der Westküste am besten auf Blautöne und einen formelleren Schreibstil ansprechen und dieses Wissen in den kreativen Prozess einfließen lassen.

Daily Shuffle

Zu Hause und Büro sind im letzten Jahr für viele von uns ein und dasselbe geworden – oft sehr zum Nachteil für die Work-Life-Balance. Project Daily Shuffle ist ein KI-Assistent in Workfront, der Mitarbeiter:innen unterstützt, wenn Arbeit und private Verpflichtungen kollidieren. Müssen Eltern beispielsweise ihre Kinder kurzfristig beim Lernen helfen, plant Daily Shuffle ihren Arbeitstag entsprechend um. Dazu gehört etwa, eine:n Kolleg:in als Vertretung für ein wichtiges Meeting zu finden oder Anrufe mit geringer Priorität automatisch auf eine To Do-Liste zu schreiben. Für ihre wichtigsten Aufgaben erhalten Anwender:innen einen Reminder, sodass keine Frist verstreicht. Und weil die KI lernfähig ist, wird ihr Service kontinuierlich besser.

Account Ace

Mit Remote-Arbeitskräften, die beispielsweise neue Tools für Videokonferenzen benötigen, und IT-Leiter:innen, die ihre Technologie-Stacks verstärkt haben, verzeichnen B2B-Vermarkter:innen eine erhöhte Nachfrage nach ihren Produkten. Denn wenn der persönliche Kontakt wegfällt, müssen Teams mit digitalen Erlebnissen punkten. Mit Projekt „Account Ace“ können Marketer mithilfe von KI Customer Journeys verwalten und Kund:innen auf neue Art und Weise ansprechen. Tatsächlich umfasst diese Sneak sogar mehrere Funktionen wie z. B. „Account AI“. Das Feature analysiert Nutzersignale (Websitebesuche, E-Mail-Engagement), um Profile zu ordnen und zu priorisieren. „Buying Circles“ visualisiert die wichtigsten Personas und identifiziert fehlende Stakeholder. Account Ace löst außerdem Marketing-Aktivitäten über den „Journey Optimizer“ in Adobe Experience Platform aus und erstellt benutzerdefinierte, kontobasierte Journeys für hochpriorisierte Opportunities.

Segment Turner

Projekt Segment Turner ist ein KI-gestütztes Tool für die Bereinigung und Reparatur von Daten. Marken stehen vor der Herausforderung, immer mehr Informationen von immer mehr Kanälen, etwa Websites, sozialen Netzwerken oder mobilen Apps, zu zentralisieren. Die Funktion misst ein auf Adobe Sensei basierendes KI-Scoring-Modell, wie vertrauenswürdig kanalübergreifend gesammelte Daten für die Erstellung von Segmenten in Adobe Experience Platform sind. Das Modell deckt so mangelnde Datenqualität wie ungültige E-Mails oder fehlende Profile in Segmenten auf. Segment Turner sucht zudem nach Verbindungen zwischen Datensätzen, die die Reichweite eines Segments erhöhen können, wenn der Fokus auf der Konversion für eine bestimmte Kampagne oder ein Werbeangebot liegt. Davon profitieren sowohl Marken als auch Kund:innen. Unternehmen teilen Konsument:innen in qualitativ hochwertige Zielgruppen ein, Kund:innen profitieren von wirklich personalisierten Inhalten und Erlebnissen.

Dimension Builder

Projekt „Dimension Builder“ ist ein einfaches Drag-and-Drop-Tool für die Datenkorrektur im laufenden Betrieb. Data Scientists und Analysts tragen zunehmend mehr Verantwortung und Aufgaben auf ihren Schultern – Flüchtigkeitsfehler sind die Folge. Kleinigkeiten wie ein einfacher Tippfehler können da angesichts Milliarden oder sogar Billionen von Datenpunkten gravierende Folgen haben, zumal es in der schieren Masse an Daten so gut wie unmöglich ist, den Fehler manuell zu finden und zu beheben. Durch maschinelles Lernen in Adobe Sensei ermöglicht Projekt Dimension Builder eine rückwirkende Korrektur; das Tool erlaubt es, Milliarden kanalübergreifender Datenpunkte in Customer Journey Analytics zu durchkämmen und einfache Regeln zu erstellen, die das Problem innerhalb weniger Sekunden lösen.

Live Wired

Mit der digitalen Sphäre geht auch ein verschärfter Wettbewerb einher. Oft reichen vorgefertigte Integrationen und Schnittstellen nicht aus, um den Erwartungen und Bedürfnissen der Kund:innen gerecht zu werden. Kein Wunder also, dass Marketer zunehmend Lösungen „Marke Eigenbau“ entwickeln und diese über APIs in Adobe Technologien integrieren. Doch dieser Prozess kann zeitintensiv sein. Projekt „Live Wired“ nimmt sich dieser Herausforderung an, indem es die gleichen APIs mit der Leistungsfähigkeit und Einfachheit von Adobe XD zusammenbringt. Live Wired verwandelt Adobe XD in eine Drag-and-Drop-Oberfläche, die über eine entwicklerfreundliche Low-Code-Web-Applikation direkt mit Adobe-Anwendungen verknüpft ist. Kund:innen können so eigene Marketing-Anwendungen entwickeln, die alles von Assets und Analysen bis hin zu Orchestrierung und Optimierung umfassen. Die Funktion erlaubt es Marketing-, Design- und Technik-Teams nahtlos zusammenarbeiten, um für ihre Anforderungen maßgeschneiderte Anwendungen zu erstellen.

Adobe Experience Cloud-Anwender:innen nutzen für ihr Customer Experience Management oft mehrere Apps, etwa Adobe Analytics für das Reporting, Adobe Target für die Personalisierung und Adobe Journey Optimizer für die Steuerung von Customer Journeys. Projekt „Savvy Search“ macht jetzt all diese Apps über eine zentrale Suchleiste zugänglich und unterstützt Anwender:innen so darin, immer genau die Informationen zu finden, die sie gerade benötigen. Marketer können zudem statt einzelner Stichworte auch ganze Fragen mit offenem Ende stellen, wenn sie mit Adobe Experience Cloud interagieren und Savvy Search nutzen. Will ein Marketer beispielsweise etwas über Journeys für eine Live-Kampagne wissen, während er sich gerade in Adobe Analytics befindet, kann Savvy Search Details wie die zugehörigen Ereignisse, Bedingungen und Aktionen aus Journey Optimizer liefern. Anwender:innen können zudem Customer Journeys bearbeiten, um eine bessere Konversion durch Personalisierung zu erreichen, ohne ihre Analytics-Oberfläche verlassen zu müssen.

https://blog.adobe.com/de/publish/2021/04/27/adobe-summit-wie-marken-geschaeftserfolg-digital-vorantreiben.html#gs.zus4nf

https://blog.adobe.com/de/publish/2021/04/27/neue-loesung-personalisierung-customer-journey.html#gs.zus1ko

https://blog.adobe.com/de/publish/2021/04/27/adobe-analytics.html#gs.zus3pt

Topics: Adobe Summit,

Products: