Premiere Pro und After Effects enthalten jetzt Frame.io für Creative Cloud

In den letzten zwei Jahren haben wir uns mit Hunderten von Kund*innen ausgetauscht und dabei festgestellt, dass das Interesse und der Bedarf an Remote-Zusammenarbeit und Freigabeprozessen in der Videoproduktion stark gestiegen sind. Was mal wichtig war, ist jetzt absolut unerlässlich. Und deshalb freue ich mich, euch heute mitteilen zu können, dass Frame.io für Creative Cloud ab sofort für Premiere Pro- und After Effects-Kund*innen als Teil ihres Abonnements erhältlich ist. Frame.io hilft euch, schneller mit den richtigen Personen in Kontakt zu treten und Freigaben schneller zu erhalten – also schneller zu arbeiten.

Mit dem professionellen und einfach zu verstehenden Workflow von Frame.io könnt ihr einen Link zu einem Video oder einer Komposition für euer Team, Kund*innen oder beliebige andere Stakeholder*innen freigeben. Diese können das Video dann kommentieren oder Markierungen vornehmen und ihr erhaltet das mit einem Timecode versehene Feedback direkt in eurer Timeline. So müsst ihr keine verwirrenden E-Mail-Verläufe oder Tabellen mehr entziffern, um Feedback einzuarbeiten. Am Ende können eure Kolleg*innen das Video direkt über den Weblink oder die Frame.io-App freigeben. So könnt ihr eure Projekte schneller mit mehr Freude abschließen.

Frame.io für Creative Cloud hilft euch darüber hinaus, eure Assets an einem Ort zu organisieren. Mit 100 GB exklusivem Frame.io-Speicher könnt ihr Medien für bis zu fünf aktive Projekte direkt in die Cloud hochladen und mit einem anderen Teammitglied eurer Wahl teilen. So könnt ihr Medien und andere Dateien aus Premiere Pro und After Effects schnell hoch- und herunterladen, ohne einen separaten Cloud-Dienst nutzen zu müssen.

Außerdem habt ihr Zugriff auf Frame.io Camera to Cloud, womit ihr Dateien direkt von eurer Kamera in die Cloud übertragen könnt, sobald ihr die Aufnahme beendet. Keine Wartezeit mehr, kein Übertragen von Dateien, kein manuelles Hoch- oder Herunterladen und kein Verschicken von Festplatten – das alles war gestern. Das Filmmaterial ist nahezu sofort verfügbar, sodass eure Kolleg*innen noch während der Aufnahme mit dem Sichten und dem Schnitt beginnen können. Schaut euch hier an, wie die Golden State Warriors mithilfe von Camera to Cloud und Premiere Pro minutengenaues Spielmaterial sofort in den sozialen Medien veröffentlichen können.

Frame.io für Creative Cloud steht ab heute weltweit in den neuesten Versionen von Premiere Pro und After Effects zur Verfügung. Sobald ihr eure Anwendungen aktualisiert habt, könnt ihr euch mit eurer Adobe ID im Arbeitsbereich „Review with Frame.io“ anmelden. Wenn ihr eine ältere Version nutzt, könnt ihr auch das Frame.io-Plugin installieren oder die Frame.io-Webanwendung direkt über app.frame.io besuchen.

Frame.io für Creative Cloud ist ein wichtiger erster Schritt hin zu einer wirklich effizienten Plattform für die Zukunft der Videoproduktion. Bleibt über weitere Entwicklungen von uns auf dem Laufenden, während wir eine umfassende Kollaborationsplattform aufbauen, die Videoteams, Medien und Workflows von Anfang bis Ende miteinander verbindet und mit der ihr eure Arbeit schneller und einfacher erledigen könnt.

Entdeckt auch weitere neue Funktionen, die jetzt in Premiere Pro und After Effects verfügbar sind. Es ist toll, dieses Jahr wieder zur NAB zu fahren, um unsere Kund*innen und Partner*innen zu treffen und dass nun mit Frame.io als Teil der Adobe-Familie. Wir hoffen, euch dort zu treffen, um euch noch mehr über Frame.io für Creative Cloud und weitere neue Funktionen in unseren Video-Programmen zu erzählen.